ADHS - Kempten
you are here: Start ADHS Erwachsene

Vorankündigung

Aktuell

Gruppe für Erwachsene mit ADHS

ADHS - Eltern - Selbsthilfegruppe Kempten

Die Termine für die ADHS-Selbsthilfegruppe folgen in Kürze


weiter zu....ADS - EV

ADHS bei Erwachsenen Drucken

ADHS galt lange Zeit als eine ausschließlich im Kindes- und Jugendalter auftretende Erkrankung, Verlaufsstudien haben aber gezeigt, dass in mindestens einem Drittel der Fälle ein Fortbestehen der Störung ins Erwachsenenalter vorkommt.

Das diagnostizieren eines ADHS im Erwachsenenalter kann mehreren Gründen schwierig sein.

Die Diagnose muss retrospektiv (rückblickend) gestellt werden.

Die Symptome ändern sich im Laufe der Entwicklung, da durch Lernen und Erfahrung vieles kompensiert werden kann.

Zudem sind einzelne Symptome der ADHS im Erwachsenenalter in der Bevölkerung weit verbreitet, ohne Krankheitswert zu haben. Im Erwachsenenalter kommt ADHS selten allein vor; vielmehr geht ADHS oft mit komorbiden (zusätzlichen) psychiatrischen Störungen einher und wird häufig erst spät oder überhaupt nicht diagnostiziert.

Es müssen konventionsgemäß die Symptome zu Beeinträchtigungen in mindestens zwei Lebensbereichen führen.

Für die Diagnose wird der Nachweis des Beginns in der Kindheit gefordert, wobei im Einzelfall Hinweise darauf unklar oder unzureichend sein können.

Leider gibt es auch im Erwachsenenalter keinen sicheren Test oder ähnliches für ADHS, so dass die Diagnose auch hier eine sogenannte klinische Diagnose ist, die nur vom Fachmann gestellt werden kann. Bei korrekter Diagnosestellung und angemessener Behandlung sind für die Betroffenen erhebliche Verbesserungen von Lebensqualität und psychosozialer Funktion zu erwarten. Es hat sich in meiner Praxis gezeigt, dass ein fundiertes Wissen über ADHS sehr hilfreich ist.

Nach der aktuellen Rechtssprechung werden Kosten für die Medikation mit Methylphenidat (MPH) bei Erwachsenen durch die Krankenkassen nicht übernommen. (Bundessozialgerichtsurteil vom 30.6.2009 Az: B 1 KR 5/09/ R) 
Es kann MPH daher nur im "off label use" (Privatrezept) durch die behandelnden Ärzte verschrieben werden.
Bei Jugendlichen über 18 Jahren übenehmen manche Kassen die Kosten der Medikationen auf Kulanz. Insbesondere dann, wenn die Medikation bereits im Kindesalter erfolgte oder wenn die Jugendlichen noch in Ausbildung sind.